Vapiano eröffnet am Kölner Rudolfplatz im Westgate

Die gastronomische Lifestylemarke „Vapiano“ eröffnet im Oktober 2011 ein neues Restaurant im Kölner „WESTGATE“. In dem neuen Gebäude, das am Rudolfplatz mit Flächen für Gastronomie, Einzelhandel und Büros aufwartet, wird das Restaurantunternehmen mit mittlerweile weit über 40 Restaurants in Deutschland auf einer Fläche von über 800 qm sein “Fresh Casual Dining” Konzept umsetzen. Mieter ist die AMK Betriebsgesellschaft mbH Restaurant Vapiano, München. Die Anmietung hat CB Richard Ellis begleitet.

Das Restaurantkonzept von Vapiano passt bestens in das energieeffiziente Büro- und Geschäftshaus WESTGATE, das die Münchener MEAG am Kölner Rudolfplatz verwirklicht und das sich Anwohnern, Besuchern und Mietern offen und großzügig präsentiert. Auf gut 2.700 Quadratmetern bietet WESTGATE Platz für Einzelhandel und Gastronomie sowie rund 17.400 qm Bürofläche.

Mediterranes Ambiente

Die Einrichtung des Restaurants beruht auf dem Design- und Farbkonzept des Mailänder Architekten und Innendesigners Matteo Thun. Durch klare Linien, Eichenholztische und das Setzen von Highlights in Form von roten Designelementen entsteht ein Wohlfühlambiente mit mediterranem Flair. Eine zentrale Rolle bei der Einrichtung jedes Vapiano Restaurants spielt der mehr als 100 Jahre alte Olivenbaum, der direkt aus Italien kommt. Vor jeder Restauranteröffnung wird der beste Baum für das jeweilige Restaurant ausgewählt – wie bei einem Casting. Ein Kräutergarten zum Selbstpflücken steht den Gästen für die individuelle Verfeinerung der Gerichte zur Verfügung.

Restaurant , , , , ,
Bildquelle: Vapiano

Andere Orte